• Step-Four
  • Step-Four
  • Step-Four
  • Step-Four
Home Produkty Frézování Detaily k frézování
Detaily k frézování Tisk Email

STEP-FOUR Frézovací zařízení

Možnost opracovat v podstatě jakýkoliv materiál umožňuje nasazení frézovacích zařízení společnosti STEP-FOUR ve všech oblastech jako např. v oblasti reklamy, průmyslu, řemesel, modelářství ale take ve školách k zaučení studentů a učnů.

Je nach Anwendungsbereich kommen preisgünstige Gleitführungen in Kombination mit Trapezgewindetrieben oder für höhere Ansprüche Linearkugellager mit Kugelgewindetrieben zum Einsatz. Letztere sind aufgrund ihrer Robustheit und Wartungsfreundlichkeit bestens dazu geeignet, selbst bei höchsten Laufleistungen, wie sie z.B. bei der 3D-Bearbeitung auftreten, präzise Fräsergebnisse dauerhaft und reproduzierbar zu gewährleisten.

Die abgedeckten Führungen und Antriebsspindeln tragen bei allen Modellen ganz wesentlich zur Verlängerung der Wartungsintervalle bei und erhöhen damit die Verlässlichkeit und Langlebigkeit der Anlagen. Denn wo erst gar kein Schmutz hinkommt, dort kann er auch keine Probleme verursachen. Darüber hinaus sorgen Energieführungsketten und Motorabdeckungen stets dafür, dass weder Kabel noch Anschlussstecker beschädigt oder verschmutzt werden.

Durch die spezielle Konstruktion als selbsttragendes System wird keine Grundplatte und kein spezielles Maschinenbett benötigt. Dadurch ergibt sich ein nach unten offener Arbeitsbereich, der auch die Bearbeitung von großvolumigen Werkstücken (z. B.: Gehäusen) ermöglicht. Ebenso können Teile bearbeitet werden, die wesentlich länger als der Arbeitsbereich sind.

Die STEP-FOUR Fräsanlagen werden je nach Einsatzbereich mit unterschiedlichsten Werkstückaufnahmen wie T-Nutenplatten, Vakuumspannvorrichtungen etc. ausgerüstet. Verschiedene Frässpindelsysteme und Zubehörteile ermöglichen eine individuelle Anpassung an die jeweils gestellte Aufgabe. Es handelt sich somit um ein durch und durch offenes System. Dies garantiert Ihnen immer ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis für jeden Einsatzfall.

Das flexible Baukastensystem wird den Marktanforderungen entsprechend kontinuierlich weiterentwickelt und bietet dem Anwender ein Höchstmaß an Präzision und Zuverlässigkeit. Profitieren Sie von unserer über 15-jährigen Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Präzisionsfräsmaschinen.

Konstruktionsmerkmale der STEP-FOUR Fräsanlagen:

  • modulares Baukastensystem, daher universell einsetzbar
  • Portalbauweise mit nach unten offenem Arbeitsbereich
  • raumsparende Konstruktion
  • wartungsfreundlicher Aufbau
  • Ordnung wird groß geschrieben: Energieführungsketten für alle Zuleitungen
  • End- bzw. Referenzschalter
  • präzise Linearführungen aus Stahl
  • robust, hochgenau und zuverlässig
  • stabiler schwingungsarmer Aufbau
  • umfangreiche Anschlussmöglichkeiten für Zubehörteile

Leistungsmerkmale von STEP-FOUR Fräsanlagen:

  • universell und flexibel einsetzbar
  • Fräsen, Bohren, Gravieren, Folienschneiden, Dispensen...
  • hohe Präzision und Zuverlässigkeit im täglichen Einsatz auch bei großer Belastung
  • einfache Wartung und geringe Wartungskosten
  • optimales Preis/Leistungsverhältnis
  • 2 Jahre Garantie
  • Kompetenter Service und Support
  • optionaler Liefer- und Aufstellservice

'Nach welchen Kriterien wähle ich die richtige Fräsanlage ?'

Arbeitsbereich

Frage: Welche Bauteilgrößen möchte ich vorwiegend bearbeiten?

Sinnvoll ist es, den Arbeitsbereich der Maschine so zu wählen, dass die Bauteilgröße, die man vorwiegend bearbeitet, in einer Aufspannung fixiert werden kann. Sollen hin und wieder auch größere Bauteile hergestellt werden, ist zu prüfen, ob solche Bauteile eventuell auch in mehreren Segmenten hergestellt und anschließend zusammengesetzt werden können. Dies ist aufgrund der hohen Präzision der gefertigten Bauteile in sehr vielen Fällen, insbesondere im 2 ½ D Bereich, möglich. Oft können längere Bauteile auch durch Nachschieben des Rohmaterials in mehreren Fräszyklen bearbeitet werden.

Genauigkeit

Frage: Welche Genauigkeitsanforderungen habe ich an meine Bauteile?

Die Genauigkeit der hergestellten Werkstücke hängt natürlich sehr stark von der Belastung der Mechanik ab. Die Mechaniksysteme mit freitragenden Wellenführungen werden bei Belastung natürlich stärker ausweichen als die Modelle mit abgestützten und am Trägerprofil verschraubten Wellenführungen. Bauteile aus dünnerem Kunststoff, Holz oder Aluplatten, die mit Fräsern <2mm bearbeitet werden, können durchaus auf einer einfacheren Maschine mit hoher Präzision bearbeitet werden. Wollen Sie hingegen vorwiegend Bauteile z.B. aus Alublöcken oder auch aus einer 40mm Multiplex Platte mit größeren Werkzeugen herstellen, so ist sicher ein Modell mit unterstützten Führungen die bessere Wahl. Ein weiteres Kriterium ist die Genauigkeit in der Tiefe (Z-Richtung). Spielt die Tiefengenauigkeit beim 2D Konturenfräsen eigentlich keine Rolle, so sieht das bei größeren 2 ½ D Bauteilen mit präzisen Taschenmaßen oder 3D-Bauteilen ganz anders aus. Für solche Anforderungen sind die Modelle mit freitragenden Führungen nur mit Einschränkungen einsetzbar.

Einsatzdauer und Wartungsintensität

Frage: Welche Einsatzbedingungen sind für meine Maschine zu erwarten?

Einen wesentlichen Punkt bei der Auswahl eines Maschinentyps stellt auch die tägliche Einsatzdauer und die dadurch zu erwartenden Wartungsintervalle dar. Soll die Maschine nur hin und wieder eingesetzt werden, weil z.B. im Entwicklungsbereich immer wieder schnell Gehäuseteile, Frontplatten oder Prototypen von Leiterplatten hergestellt werden ? Besitzt der Benützer der Anlage so viel technisches Verständnis, um selbst zu entscheiden, ob und wann Wartungstätigkeiten an der Maschine erforderlich sind ? In einem solchen Fall kann durchaus eine "einfache" Maschine z.B. aus der Basic Serie die richtige Wahl sein. Soll hingegen die Maschine in einer Produktionsumgebung im 3-Schicht-Betrieb von Hilfskräften bedient und Wartungstätigkeiten in festgelegten Intervallen von speziellem Personal erledigt werden, ist eine Maschine der Xpert Serie sicherlich die bessere Wahl.

Bearbeitungseinheiten

Frage: Mit welchen Werkzeugen (Durchmesser) möchte ich welche Materialien vorwiegend bearbeiten?

Ähnlich wie bei der Maschinengenauigkeit ist das Hauptkriterium für die Wahl der geeigneten Bearbeitungsspindel weniger das zu bearbeitende Material als vielmehr die Größe der Werkzeuge die eingesetzt werden sollen. Bei sehr kleinen Werkzeugen (Durchmesser 0,3-1,5mm) ist die Leistung eher zweitrangig und es sind vielmehr Rundlaufgenauigkeit und Drehzahlbereich entscheidende Kriterien. Erst bei größeren Werkzeugdurchmessern (>2mm) spielt das zu bearbeitende Material und damit die erforderliche Schnittleistung bei der Auswahl der Spindel ein Rolle. Als dritter nicht unwesentlicher Punkt ist wie auch bei der Basismaschine die zu erwartende tägliche Einsatzdauer bei der Auswahl zu berücksichtigen.

Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrem CNC-Frässystem besteht in der Auswahl des Basissystems, welches aus der Fräsmechanik, einer Steuerelektronik und der Fräsbearbeitungssoftware besteht. Dabei stehen Ihnen drei Baureihen zur Auswahl:

Basic serie

01

Precise serie

03

Xpert serie

05

 

pdfSTEP-FOUR Fraesanlagen.pdf - Aktuelle Fräsanlagen-Übersicht zum Herunterladen und ausdrucken.

Welche Vorteile haben Servofräsanlagen gegenüber Schrittmotoranlagen ?

Einer der größten Vorteile liegt sicherlich darin, dass der Servomotor bereits von seiner grundlegenden Auslegung her mit einem geschlossenen Regelkreis arbeitet. Das bedeutet, dass die Motorposition ständig überwacht und entsprechend nachgeregelt wird. Wird der Antrieb überlastet und der Motor kann die vorgegebene Position nicht erreichen, so kann durch die Rückmeldung gezielt auf eine solche Störung reagiert werden.

  • Eine Beschädigung oder gar Zerstörung des Werkstückes oder von Vorrichtungsteilen wird dadurch ausgeschlossen.
  • Durch Verwendung von bürstenlosen AC-Servomotoren wird auch bei hohen Drehzahlen noch ein erheblich höheres Drehmoment im Vergleich zu dem von Schrittmotoren erreicht.
  • Höchste Dynamik, was in der Praxis schnelles Beschleunigen und Bremsen bedeutet.
  • Wesentlich höhere Fräsgeschwindigkeiten ohne Schrittverluste (bis zu 10m/min), was eine erhebliche Steigerung der Rentabilität bringt.
  • Guter Rundlauf ist somit auch bei niedrigen Drehzahlen garantiert.
Basic Serie
 
Copyright © 2017. STEP-FOUR.CZ. Web stránky Pixelhouse